Textversion
Textversion

Gästebuch Kontakt Impressum Sitemap Haftungsausschluss

Druckbare Version

Der Rahmen

Grundsätzlich sollte wie gesagt heutzutage jede Trommel stimmbar sein.

Man unterscheidet dann einen Hauptrahmen und einen Stimmrahmen.

Der Hauprahmen besteht in der Regel aus mehreren, miteinander verleimten Schichten Holzfurnier. Dadurch erhält er ein große Stabilität, so daß man auf die früher üblichen Holzkreuze (siehe Touristentrommeln) verzichten kann.

Der Stimmrahmen

Das Prinzip ist so genial wie einfach:
Neben dem Hauptrahmen gibt es einen beweglichen Ring, den Stimmrahmen, welcher von innen gegen das Fell drückt. Die Stärke des Drucks kann mit Hilfe von Schrauben reguliert werden. Die Art des Stimm-Mechanismus ist dabei nicht entscheidend für den Klang, sondern eher Geschmacksfrage.

Norbert Eckermann beispielsweise sägt seine Rahmen rundum durch und bohrt durch beide Teile der Länge nach durch. Die Stimmschrauben haben einen Inbuskopf und sind vollständig im Rahmen versenkt.

Andere Hersteller, wie Seamus O´Kane, Brendan White, Rob Forkner oder Christian Hedwitschak setzen den Stimmring von innen gegen den eigentlichen Rahmen, wo er wiederum von Schrauben gegen das Fell gedrückt wird.

Viele Bodhránmaker haben mittlerweile den Schraubenkopf, für den man bisher einen Inbusschlüssel oder Schraubendreher brauchte gegen Aufsätze getauscht, die man von Hand verstellen kann.

Das ist natürlich sehr praktisch, da man nie mehr auf der Session seinen Stimschlüssel vergessen kann :-)

Auf die Größe kommt es an

Der Durchmesser heutiger Trommeln reicht von 35 cm bis hin zu 50 cm oder mehr.
Als praktikabel und spielbar haben sich Trommeln zwischen 35 und 42 cm erwiesen.

Die Rahmentiefe variiert zwischen 10 cm und 90 (!!) cm, letztere gebaut von Robert Forkner.
Üblich sind Tiefen zwischen 10 und 16 cm.

Was Durchmesser und Tiefe betrifft, so muß jeder das für sich geeignete Instrument finden, da hilft nur ausprobieren.

Es gibt also nicht DIE Bodhrán, allerdings hat sich eine bestimmte Größe und Tiefe
im Laufe der Zeit durchgesetzt.

Sowohl der Durchmesser als auch die Tiefe einer Bodhrán haben einen signifikanten Einfluss auf den Klang. Eine kleine, flache Trommel kann niemals so druckvoll und "bassig" klingen wie eine größere, tiefere Trommel.

Aber den größten Einfluss hat das Fell!



2016 Andreas Schneider